DE · EN · IT

HOTEL-INFO
ZIMMER & PREISE
ENTSPANNUNG
GENUSS
ISCHGL-AKTIV
SUNNALM
APPARTEMENTS
SERVICE
office@sonne-ischgl.at BUCHUNGSHOTLINE +43 5444 / 5302 WEBCAM LIFTE


Richtiges Saunieren

Wie man das Beste aus seinem Saunatrip herausholen kann

22.01.2020

Sauna und Wellness gehören genauso zum Winterurlaub wie Skifahren und Rodeln. Es gibt nichts das mehr entspannt, als nach einem Tag auf der Piste noch ein bisschen in der Sauna zu schwitzen. 

 

Die hohen Temperaturen in der Sauna haben einen positiven Einfluss auf das Immunsystem und stärken das Herz-Kreislaufsystem. Doch es gibt euch einige Regeln, welche man dringend beachten sollte – gerade als Sauna-Anfänger. Mit unseren Tipps wird euer Gang in die Sauna jedoch zu einem perfekten, entspannenden Erlebnis!

Vor der Sauna

Vor dem Saunieren sollte man immer Duschen gehen, damit der Fettfilm entfernt wird und die Haut besser schwitzen kann. Nach dem Duschen gut abtrocknen! 

 

Etwa eine Stunde vor dem Saunagang sollte man außerdem einen kleinen Snack zu sich nehmen – bitte nicht unmittelbar vorher Essen und auch nicht mit komplett leeren Magen! 

In der Sauna

Überlege dir, wo in der Sauna du sitzen möchtest: Warme Luft steigt nach oben – daher ist es auf der obersten Sitzbank am heißesten. Anfänger sollten daher auf die untere oder mittlere Sitzbank ausweichen. Außerdem auf keinen Fall auf das Handtuch vergessen, den Schweiß sollte keiner auf das Holz gelangen. 

 

Ein Saunagang dauert normalerweise zwischen 8 und 15 Minuten. In den meisten Saunen gibt es eine Sanduhr um die Zeit zu überwachen. Aber wichtiger ist jedoch, auf den eigenen Körper zu hören. Fühlt ihr euch unwohl oder wird euch schwindelig, verlasst die Sauna sofort. Die Gesundheit geht vor. 

 

In den letzten Minuten in der Sauna sollte man sich aufrecht hinsetzen, um Schwindel vorzubeugen. Bewegt eure Beine, um den Blutkreislauf wieder in Schwung zu bringen. 

 

Allgemein ist es besonders wichtig die passende Temperatur für dich zu finden. Als Anfänger sollte man sich eher eine Sauna mit niederer Temperatur aussuchen, damit dich der Körper an die Hitze gewöhnt. Bei Bedarf kann man dann bei einem erneuten Gang in die heißere Sauna wechseln. 

 

In den meisten Saunen findet regelmäßig ein Aufguss statt. Eine wichtige Regel ist es, die Sauna während diesem Aufguss nicht zu verlassen oder zu betreten, damit die gewollte Hitze und Feuchtigkeit nicht entweicht. 

Nach der Sauna

Nach der Sauna sollte man als aller erstes an die frische Luft. Diese wirkt sich positiv auf die Atemwege aus und versorgt den Körper mit Sauerstoff. Im Anschluss ab unter die kalte Dusche und danach solltet ihr euch etwas Ruhe gönnen. Abreiben mit Eis oder ein Sprung in das Tauchbecken sorgen für eine zusätzliche Abkühlung. 

 

Durch den hohen Wasserverlust in der Sauna ist es wichtig, im Nachhinein viel zu trinken – idealerweise Mineralwasser oder Fruchtsäfte. 

 

Eine anschließende Massage kann den Entspannungseffekt verstärken. 



2017
2018
2019
2020



Saisonsrückblicke
Sport & Natur
Wellness & Spa
Kulinarium
Wissenswertes
Neuigkeiten
Veranstaltungen