Warenkorb Icon
MENÜ
DE EN
ANFRAGEN
Mail Icon
Telefon Icon

Ein kleiner Ostergruß

Die Ostereiersuche

15.04.2022

Hei, juchhei! Kommt herbei!
Suchen wir das Osterei!
Immerfort, hier und dort
und an jedem Ort!

Ist es noch so gut versteckt,
endlich wird es doch entdeckt.
Hier ein Ei! Dort ein Ei!
Bald sind's zwei und drei!

Wer nicht blind, der gewinnt
einen schönen Fund geschwind.
Eier blau, rot und grau
kommen bald zur Schau.

Und ich sag's, es bleibt dabei,
gern such ich ein Osterei:
Zu gering ist kein Ding,
selbst kein Pfifferling.

Doch woher kommt die Ostereiersuche?

Die Ostereiersuche gehört ebenso zum Osterfest wie das Färben der bunten Eier. Wussten Sie, dass dieser Brauch einen heidnischen Ursprung hat? Die Tradition besagt, dass ursprünglich die Eier verschenkt wurden, um die Frühlingsgöttin Ostara zu ehren, denn sie gelten von jeher als Zeichen der Fruchtbarkeit. Der Kirche missfiel dieser Brauch und verbot den Brauch. Die Folge: Die Eier wurden nun heimlich verschenkt, sprich versteckt.

Wir wünschen euch viel Freude bei der diesjährigen Ostereiersuche!