x

Wir schenken Ihnen einen

€ 10,- Gutschein

für Ihre nächste Buchung

Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung, sie wurden gespeichert.
Ihren Gutschein bekommen Sie per E-Mail zugesendet.
Sie sind bereits eingetragen!

Es trat ein Fehler auf!

Machen Sie sich keine Sorge, Sie können sich natürlich jederzeit wieder abmelden!
Sie finden unsere Datenschutzerklärung hier.

 DE · EN · IT

HOTEL-INFO
ZIMMER & PREISE
ENTSPANNUNG
GENUSS
ISCHGL-AKTIV
SUNNALM
APPARTEMENTS
SERVICE
office@sonne-ischgl.at BUCHUNGSHOTLINE +43 5444 / 5302 WEBCAM LIFTE


Ostereier färben

Ganz natürlich!

12.04.2019

Ostereier färben gehört einfach jedes Jahr dazu! Meist gehen wir in den Supermarkt und kaufen die tollsten und buntesten Farben die wir in den Regalen finden, um die spektakulärsten, knalligsten, lustigsten Eier zu zaubern. Dabei kann man doch genauso gut mit Naturprodukten die Eier kunterbunt färben – wir sagen euch wie!

Welche Naturmaterialien sind super zum Färben geeignet?

Am besten ihr kauft weiße Eier, so kommen die Farben auch am besten zur Geltung!

 

Rot: Rote Beete, rote Speisezwiebeln

Gelb: Kurkuma, Kamillenblüten, Safran, Karotten

Grün: Spinat, Brennnesseln

Braun: Schwarzer Tee, Kaffee, Zwiebelschalen

Blau: Heidelbeeren, Rotkohlblätter

 

Natürlich kann man auch Rote Beete und Heidelbeeren mischen – was erhalten wir dann?

Und wie kann ich Muster auf die Ostereier zaubern?

Ganz einfach! Entweder ihr nehmt die bereits gefärbten Eier und zeichnet mithilfe eines Wattestäbchens und etwas Essig oder Zitronensaft Punkte, Striche, Sternchen, Herzchen,… darauf.

Ihr könnt aber auch nach dem Färben eine Zahnbürste zur Hand nehmen und mit einer anderen Farbe bunte Spritzer auf die Eier malen.

 

Oder ihr gebt vor dem Färben verschiedene Materialien auf die Eier, klebt sie vorsichtig an, um ihnen eine Verzierung zu geben. Dazu eignen sich die unterschiedlichsten Dinge! Wir geben euch ein paar Tipps:

Verschiedene Blüten und Blätter, aber auch Gräser eignen sich perfekt dazu. Am besten gebt ihr das Ei und die Blüten zusammen in einen alten Nylonstrumpf, den ihr nicht mehr benötigt und knotet ihn fest zu, sodass die Blüten nicht mehr ihren Platz verlieren.

Um Punkte auf die Eier zu bekommen gibt es nicht nur die Möglichkeit sie nachher mit Essig aufzumalen, sondern auch Klebepunkte vor dem Färben auf die Eier zu kleben. Hier müsst ihr einfach entscheiden, was ihr lieber macht.

Ihr könnt die Ostereier auch in Stoffreste einwickeln, welche eine starke Struktur aufweisen. Ihr werdet staunen, wie toll die Eier nach dem Färben dann aussehen!

Eine weitere tolle Möglichkeit ist, vor dem Färben vorsichtig Gummibänder um die Eier zu wickeln. Der Effekt ist folgender: Die Farbe gelangt an diesen Stellen, wo die Gummibänder sind natürlich nicht bis an die Eierschale, so erhaltet ihr wunderbare Strichmuster.

 

Jetzt seid ihr dran! Auf die Eier - fertig - LOS!



2017
2018
2019



Saisonsrückblicke
Sport & Natur
Wellness & Spa
Kulinarium
Wissenswertes
Neuigkeiten
Veranstaltungen