x

Wir schenken Ihnen einen

€ 10,- Gutschein

für Ihre nächste Buchung

Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung, sie wurden gespeichert.
Ihren Gutschein bekommen Sie per E-Mail zugesendet.
Sie sind bereits eingetragen!

Es trat ein Fehler auf!

Machen Sie sich keine Sorge, Sie können sich natürlich jederzeit wieder abmelden!
Sie finden unsere Datenschutzerklärung hier.

 DE · EN · IT

HOTEL-INFO
ZIMMER & PREISE
ENTSPANNUNG
GENUSS
ISCHGL-AKTIV
SUNNALM
APPARTEMENTS
SERVICE
office@sonne-ischgl.at BUCHUNGSHOTLINE +43 5444 / 5302 WEBCAM LIFTE


Der Nikolaus war da!

Die Legende um den Heiligen Nikolaus

06.12.2017

Am 6. Dezember hat der Nikolaus seinen großen Tag und füllt die Stiefel und Socken der Kinder mit Süßigkeiten, Mandarinen, Lebkuchen oder einem kleinen Geschenk. Doch was steckt hinter diesem Brauch und wer war eigentlich der Nikolaus? Wir klären euch über die wichtigsten Fakten rund um den 6. Dezember auf!

Der Heilige Nikolaus von Myra

Wusstet ihr, dass der Nikolaus ein Bischof war und in der heutigen Türkei lebte? Der Heilige wurde im frühen Alter von 19 Jahren zum Priester geweiht und war anschließend Abt in einem Kloster. Er war ein sehr wohlhabender Mann, der sein Vermögen großzügig unter den Armen und notleidenden Menschen verteilt hat. Er beschenkte sie, rettete Unschuldige und half seinen Mitmenschen wo er nur konnte. In Gedenken an seine Gutmütigkeit wurde sein Todestag, der 6. Dezember, zu einem besonderen Tag während der Weihnachtszeit, bei dem kleine Aufmerksamkeiten an die Liebsten verschenkt werden.

Warum kommen die Geschenke ausgerechnet in Socken oder Stiefel?

Habt ihr euch schon einmal gefragt warum man die kleinen Geschenke und Süßigkeiten ausgerechnet in Socken oder Stiefel versteckt?

Der Grund ist eine uralte Legende die von einem verarmten Vater und seinen drei Töchtern handelt. Der Vater konnte aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten seine Töchter nicht verheiraten und wurde beinahe dazu gezwungen die Töchter zur Prostitution zu zwingen. Der Nikolaus erfuhr von dieser Notsituation und wollte der Familie unbedingt helfen. In der Nacht kletterte der Heilige auf das Dach des Familienhauses und warf heimlich Golfklumpen in den Kamin. Durch Zufall hatten die Töchter in dieser Nacht ihre Socken im Kamin zum Trocknen aufgehängt. Die Freude in der Früh war natürlich unfassbar groß, als die Töchter das Gold entdeckten. 

Familie Zangerl und das komplette Hotel Sonne-Team wünschen euch einen schönen Nikolaustag und eine besinnliche Weihnachtszeit. 



2017
2018
2019



Saisonsrückblicke
Sport & Natur
Wellness & Spa
Kulinarium
Wissenswertes
Neuigkeiten
Veranstaltungen