x

Wir schenken Ihnen einen

€ 10,- Gutschein

für Ihre nächste Buchung

Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung, sie wurden gespeichert.
Ihren Gutschein bekommen Sie per E-Mail zugesendet.
Sie sind bereits eingetragen!

Es trat ein Fehler auf!

Machen Sie sich keine Sorge, Sie können sich natürlich jederzeit wieder abmelden!
Sie finden unsere Datenschutzerklärung hier.

 DE · EN · IT

HOTEL-INFO
ZIMMER & PREISE
ENTSPANNUNG
GENUSS
ISCHGL-AKTIV
SUNNALM
APPARTEMENTS
SERVICE
office@sonne-ischgl.at BUCHUNGSHOTLINE +43 5444 / 5302 WEBCAM LIFTE


40 Tage Fasten leicht gemacht

3 Tipps für ein erfolgreiches Fasten

21.02.2018

Nach dem Fasching kommt wie jedes Jahr die Fastenzeit. Diese besondere Zeit dient dazu, dass man 40 Tage lang auf ein bestimmtes Genussmittel verzichtet und sich auf Ostern vorbereitet. Wir verraten euch 3 Tipps, wie ihr am besten durch diese Zeit kommt und euren inneren Schweinehund besiegen könnt!

Warum fasten wir?

Das Fasten ist vor allem im Christentum eine ganz besondere Zeit im Jahr, bei der es in erster Linie um das Verzichten geht. Doch warum fastet man eigentlich? Der Grund dafür ist Jesus Christi, der nach seiner Taufe 40 Tage und Nächte in der Wüste verbrachte und fastete. In Gedenken an diese Zeit verzichten auch heute noch viele Gläubige auf ein bestimmtes Genussmittel. Die meisten Menschen verzichten dabei auf Zigaretten, Süßigkeiten oder den Alkohol

3 Tipps für ein erfolgreiches Fasten

 

Zugegebenermaßen ist das Fasten für die meisten Menschen eine echte Challenge gegen sich selbst, wo viel Durchhaltevermögen gefragt ist. Genau aus diesem Grund verraten wir euch 3 Tipps, wie ihr garantiert erfolgreich durch die Fastenzeit startet und gegen euren inneren Schweinehund gewinnt. 

1. Gemeinsam statt einsam

Gemeinsam schafft man alles! Am besten schnappt ihr euch einen „Fastenbuddy“, mit dem ihr gemeinsam die 40 Tage durchsteht. Vor allem wenn man selbst einen kleinen „Durchhänger“ hat und kurz davor ist zu widerstehen, kann ein Freund oder Partner einem motivieren nicht aufzugeben und euch vom „Sünden“ abhalten. Außerdem ist die Freude umso größer, wenn die 40 Tage vorbei sind und man gemeinsam ein erfolgreiches Fasten hinter sich gebracht hat. 

2. Sonntag ist "Joker-Tag"

Wusstet ihr schon, dass die Sonntage nicht zu den 40 Tagen zählen? Ihr könnt diesen Tag also als kleinen Joker nützen und als eine kleine Verschnaufpause sehen. Weiters hilft es euch, kleinere Ziele zu setzen und euch von Woche zu Woche zu „schlängeln“. Mit kleinen Zielen bleibt ihr stets motiviert und die 40 Tage vergehen schneller. 

 

3. Bewegung

Viel Bewegung ist nicht nur sehr gesund für den Körper, sondern hilft euch dabei, um euch abzulenken. Wie wäre es also mit einem traumhaften Winterspaziergang in den Bergen? Es wird euch gut tun!



2017
2018
2019



Saisonsrückblicke
Sport & Natur
Wellness & Spa
Kulinarium
Wissenswertes
Neuigkeiten
Veranstaltungen